Neuer Borreliose-Test für Pferde

Die Firma Boulder Diagnostics hat einen neuen Borreliose-Test entwickelt und auch für Tiere auf den Markt gebracht. Er misst die Immun-Reaktion des Körpers auf die Borrelien und kann sofort nach einem Zeckenbiss angewendet werden. Hier der Pressetext:

Die Symptome von Borreliose ähneln bei Pferd und Hund denen beim Menschen. Auch sie werden von verschieden Borrelienarten befallen, die Muskelverspannungen, Gelenkprobleme und damit wechselnde Lahmheiten aber auch diverse Organerkrankungen sowie erhöhte Allergiebereitschaft auslösen können. Auch neurologische Symptome – etwa Headshaking beim Pferd – und eine erhöhte Infektanfälligkeit sind möglich. Laut Robert-Koch-Institut können in Deutschland bis zu 35 Prozent der Zecken Borrelien übertragen, je nach Region sind es sogar bis zu 80 Prozent. Besonders hoch ist die Übertragungsrate bei den Nymphen, die aufgrund ihrer geringen Größe vor allem bei Tieren leicht übersehen werden.

Das Bild der chronischen Borreliose entwickelt sich meist nicht direkt nach dem Zeckenstich sondern erst nach unterschiedlich langer Zeit. Die Symptome verstärken sich zwar in der Regel im Lauf der Jahre können aber auch für einige Zeit schwächer werden oder ganz in den Hintergrund treten. Bislang gab es keinen 100-prozentig sicheren Borreliosetest – weder für Menschen noch für Tiere. Das hat sich nun geändert: Der SpiroFind® Vet-Test misst die intrazelluläre erworbene Immunantwort auf die von den Zecken übertragenen Borrelien. Damit ist er zu jedem Zeitpunkt nach einem Zeckenstich zuverlässig. Bisher konnten Tests zwar den Kontakt mit den Erregern beweisen, waren aber keine verlässlichen Indikatoren für das Vorliegen einer akuten Infektion beziehungsweise einer Erkrankung.

Die diagnostische Lücke wurde bislang beim Menschen mit Hilfe einer so genannten Zecken-PCR geschlossen, bei der die Zecke selbst auf Borrelien untersucht wurde. Allerdings kann von der Zecke nicht zweifelsfrei auf den Krankheitszustand des Pferdes oder Hundes geschlossen werden, da nicht jeder Zeckenbiss zur Infektion führt. Der SpiroFind Vet kann sofort nach einem Zeckenstich angewendet werden oder bei einer bereits chronisch gewordenen Borreliose. Er macht es außerdem möglich, den Erfolg einer Antibiotikum-Behandlung zu kontrollieren.

Der zum Patent angemeldete SpiroFind Vet basiert auf mehrjähriger Forschung der Radboud University, Nijmegen in den Niederlanden. Es handelt sich um einen quantitativen In-vitro-Test zum Nachweis von aktiver Infektion mit Borrelia burgdorferi sensu strictu, Borrelia garinii und Borrelia afzelii aus frischem Blut mittels Stimulierung einer spezifischen Immunreaktion. Das Set für den Test sowie Informationen zum Procedere bietet die Boulder Diagnostics für um die 200,- Euro. Zur Durchführung des Tests muss dem Tier vom Tierarzt Blut abgenommen werden. Die Blutprobe wird noch am selben Tag beim Tierarzt abgeholt und im Labor der Boulder Diagnostics binnen einer Woche auf Borrelieninfektion ausgewertet.

Kontakt:

Boulder Diagnostics
Mellrichstadt
Telefon 09776-7093488
www.boulderdiagnostics.com

 

Interview mit Wolfgang Pieken, Ph.D., dem CEO von Boulder Diagnostics

Der entscheidende Vorteil ist die Sicherheit des SpiroFind Vet-Tests. Wie erreicht er die?

In den letzten zehn Jahren hat die Forschung den Mechanismus aufgedeckt, mit welchem das Immunsystem von Tier und Mensch auf die Borrelien reagiert. Der SpiroFind Vet-Test fragt genau die primäre Immunreaktion ab, mit der die Borrelien zuerst abgewehrt werden. Bisherige Tests fragen die sehr viel weniger genaue sekundäre Antikörperreaktion ab, die nicht den aktiven Infektionsstand widerspiegelt.

Dieser Borreliose-Test wurde für den Menschen entwickelt. Warum kann man ihn auch beim Tier anwenden?

Die angeborene Immunantwort auf Borrelienbefall, die im SpiroFind Vet-Test abgefragt wird, ist im Pferd und Hund so ausgeprägt wie im Menschen. Natürlich werden im SpiroFind Vet-Test andere Reagenzien als im humanen SpiroFind-Test eingesetzt die spezifisch sind für das Tier.

Wie kam es zur Entwicklung des SpiroFind Vet?

Angefangen hat die Entwicklung des SpiroFind- und SpiroFind Vet-Tests mit einer Epidemie einer anderen Krankheit, dem Q–Fieber in den Niederlanden. Diese Q-Fieber-Epidemie führte man auf die dort in den letzten 20 Jahren stark angestiegene Ziegenhaltung für die Käseproduktion zurück. Nach Ausbruch der Epidemie bestand der Bedarf an einer sicheren Diagnostik – gerade der chronischen Form des Q-Fiebers im Menschen, die auch tödlich verlaufen kann. Die Forscher an der Universität Nijmegen haben daraufhin den Immuntest entwickelt, der die relevante angeborene Immunantwort abfragt. Dieser Test ist an über 1500 Patienten klinisch bestätigt worden. Im Anschluss haben die Forscher erkannt, dass dasselbe Testprinzip auch bei Borrelieninfektionen im Menschen und Tier eingesetzt werden kann. Diese Anwendung wurde klinisch bestätigt.

Wurde der SpiroFind Vet auch an Tieren getestet?

Ja, der SpiroFind Vet-Test ist an Pferden und Hunden in den USA klinisch getestet worden.

Wann sollte man den SpiroFind Vet anwenden?

Bei Hunden und Pferden, wenn ein Zeckenbiss festgestellt wurde oder verdächtiges Verhalten vorliegt, wie Gelenkprobleme, Lahmheit oder neurologische Symptome.

Wer macht den Test an meinem Tier?

Dem Tier sollte vom Tierarzt Blut abgenommen werden. Das Labor der Boulder Diagnostics organisiert die Abholung der Blutprobe und führt den Labortest durch. Das Ergebnis wird dem Tierarzt und dem Halter binnen einer Woche mitgeteilt.

Soll ich meinen Tierarzt oder Tierheilpraktiker direkt auf den SpiroFind Vet ansprechen?

Wir empfehlen von der Boulder Diagnostics Informationsmaterial anzufordern, damit der Tierarzt bei dieser neuen Methode fachlich informiert werden kann.

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Sehr geehrte Damen und Herren,

    hiermit fordere ich Informationsmaterial über den Borreliose Test an.
    Damit sich, wie von Ihnen vorgeschlagen, mein Tierarzt informieren kann.

    Vielen Dank
    Karin Hecht

    • Liebe Frau Hecht,
      bitte wenden Sie sich direkt an die Firma Boulder Diagnostics (Kontaktadresse siehe oben). Ich habe den Pressetext dieser Firma auf meiner Seite veröffentlicht, weil ich die Information für verbreitenswert halte, habe aber mit der Firma ansonsten direkt nichts zu tun. Viele Grüße

Schreib einen Kommentar